Tag der Begegnungen 2016

Suchtprobleme insbesondere durch übermäßigen Alkoholkonsum sind nicht wirklich ein neues Thema in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Mit einem gelebten 20160611_124825Gedanken der Inklusion bekommt diese Thematik jedoch eine neue Akzentuierung.

Wir setzen uns dafür ein Menschen mit Behinderungen als gleichberechtigte Bürger mit der Freiheit zur Teilhabe an allen gesellschaftlichen Lebensbereichen anzuerkennen. Die sich in diesem Sinne verändernden Betreuungskonzepte eröffnen neue Chancen und Möglichkeiten, bergen aber auch neue Risiken.

Unter anderem nimmt die Konfrontation mit ganz ‚normalen‘ gesellschaftlichen Gefährdungen zu. Eine dieser Gefährdungen ist ein übermäßiger, schädigender oder illegaler Rauschmittelkonsum mit den entsprechenden Begleiterscheinungen. Legale und illegale Rauschmittel sind in unserer 20160611_112542Gesellschaft allgegenwärtig. Je eigenständiger, selbstbestimmter und in die Gesellschaft inkludierter das Leben geführt werden kann, umso mehr wird es auch eine Konfrontation mit Konsumgelegenheiten und den entsprechenden Suchtrisiken geben.

Hier sehen wir unseren Auftrag und getreu unserem Motto  >Wir lassen nichts unverSucht< waren wir am Samstag den 11.06.2016 mit unserem Aktionsstand auf dem Bismarckplatz zum Tag der Begegnungen am Start.

Am Stand der AWO Suchthilfe gab es Informationen und gute Gespräche. Darüber hinaus erhielt jeder viere Besucher des Standes eine Rose als Geschenk. Hiermit sollte auf den hohen Verbreitungsgrad von unbehandelten Abhängigkeitserkrankungen aufmerksam gemacht werden.

20160611_12422320160611_19511420160611_133359

So finden Sie uns:

AWO Suchthilfe Siegen
Hindenburgstraße 8, 57072 Siegen
Telefon 02 71 / 38 68 12 - 0
Telefax 02 71 / 38 68 12 - 90
suchthilfe@awo-siegen.de

Telefonische Öffnungszeiten:

Montags bis Donnerstags
9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Montags, Dienstags und Donnerstags
13:30 Uhr - 16:30 Uhr

Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.